Emsport-Regatta 2018

Am Sonntag starteten unsere beiden J24 bei der Emsport Regatta, die jedes Jahr vom SC Oldersum durchgeführt wird. Auf Grund der ungünstigen Tiede in der Woche zuvor entschieden wir, die Überführung von Delfzijl nach Oldersum erst am Samstag Vormittag zu machen. Also hieß es um 10:30 in Delfzijl “Leinen Los”. Mit Genua, Großsegel und Eisenfock liefen wir vorwind die Ems rauf und machten gegen 13:00 im Vorhafen der Schleuse Oldersum fest. Auf zur Steuermannsbesprechung, das Meldegeld bezahlen und die Bahnbeschreibung abholen. Der Start wurde erst für 15:00 angekündigt, also ausreichend Zeit für eine stärkende Mahlzeit mit selbst gemachten Frikadellen, Wraps, Käseecken und und und. Dabei besprachen wir was wohl auf der Bahn passieren würde, auf welchem Stück der Strecke mit welchem Wind zu rechnen sein würde und was die “Anderen” vlt. taktischen tun könnten.

Um 14:00 hieß es zusammen mit den anderen Booten wieder “Klar zum Auslaufen”. Wie des öfteren auf der Ems war der Start wiedermal sehr merkwürdig. Als alle Boote mit Wind von Backbord an der Tonne starteten, gab es ein lautes durcheinander von “Raum” und “Protest” (letztlich wurde aber kein Einziger eingereicht – auch typisch und sympathisch für die Ems). Die Strecke bot alles von Hoch am Wind bis platt vorm Lacken. Der Wind blies ausreichend, die Sonne schien zwischen durch auch mal und die Wolken hielten dicht – ein phantastischer Regattatag. Nach dem Ziel Durchgang machten wir wieder einen Zwischenstop in Oldersum, rüsteten die J-Piet wieder ab und klönten noch kurz mit den anderen Crews. Solange es auf Grund des Wasserstandes noch ging brachen wir alle zusammen mit der green-J wieder Richtung Delfzijl auf. Hier wurden wir von einigen Vereinskameraden, die es sich an Bord der Hedie gemütlich gemacht hatten, herzlich begrüßt.

In diesem Jahr war es für die meisten Crew-Mitglieder der beiden Boote die erste Regatta überhaupt. Daher sind wir mit dem 6. und 8. Platz ganz zufrieden. Wichtiger noch, den Crews hat die Stimmung und das Wettkampfsegeln gefallen und Wiederholungen wurden bereits angekündigt.

Saison Start der J-Gruppe

Mit dem zweiten Krantermin sind nun auch unsere J-Piet und unsere green-J wieder in ihrem Element. Das Rigg ist gestellt und die Ausrüstung an Bord. Die Saison 2018 kann mit vielen Regatten, Trainings- und Ausbildungstagen beginnen. Folgende Trainingstermine haben wir vereinbart:

Mo. 18:00 Segeln mit Martin (YCP od. Delfzijl)
Di. 18:00 Fortgeschrittenen Training mit Michael (YCP od. Delfzijl)
Mi. 18:00 Beginnerausbildung mit Rudel (YCP)
Mi. 18:00 Regattatraining mit Michael (Delfzijl)

Wir freuen uns, dass die Termine teilweise überbelegt sind, deshalb bitten wir Interessierte sich bei Jan Post, Rudel Hof oder Michael Kummer zu melden.

Einladung zum Ansegeln

Hallo liebe Vereinsmitglieder,

die ersten Boote gehen wieder ins Wasser, die Saison kann starten! Anbei findet ihr die Einladung zum Ansegeln. Bitte informiert auch all diejenigen, die diese Email vielleicht nicht erhalten haben.

Wie wünschen euch frohe Ostertage und einen guten Start in die Wassersport-Saison!

Viele Grüße
Christine
Einladung Ansegeln 2018

Sielkanalregatta und Matchrace

Nachdem der Überführungstermin der World Dream für den 17.9. bestätigt wurde, konnte am vergangenen Samstag die diesjährige Sielkanalregatta vom Yachtclub Papenburg wie geplant stattfinden. Für 24 Optimisten und sechs Jollen fiel somit um 11 Uhr der Startschuss. Nach vier spannenden Wettfahrten belegten Lasse Kruse (Opti A) und Sophie Grave (Opti B) den ersten Platz. Bei den Jollen setzten sich Adrian Albers und Alexis Hamann im 420er sowie Udo Meyer und Uwe Cordes im Piraten durch.  Gleichzeitig lieferten sich vier Mannschaften der umliegenden Vereine aus Delfzijl, Jemgum, Sauterlersiel und vom Yachtclub ein Match Race mit den beiden vereinseigenen j24. Im k.o. Prinzip konnte sich die Mannschaft aus Sauterlersiel durchsetzen. Nachdem die Erwachsenen sich anschließend noch im Optimisten beweisen konnten, wurde ein toller Regattatag mit der Siegerehrung und strahlenden Gesichtern abgerundet.

DLRG meets YCP

Am 13.07.17 hatten wir die DLRG-Ortsgruppe Papenburg zu Gast. Der DLRG nutzt die Sommerpause für verschiedenste Aktivitäten, und da mehrere DLRG’ler auch im Yachtclub aktiv sind, hat sich Probesegeln angeboten. Also wurde zusätzlich zur Badehose eine Schwimmweste angezogen und es ging unter Anleitung in die Optis und auf die J-Piet. Beim gemütlichen Ausklang zeigten sich die Rettungsschwimmer begeistert vom Segeln und auch dem Ambiete beim Club.

DLRG meets YCP 2017