Ferienpass-Aktion 2022

„Bei strahlendem Sonnenschein gab es viele strahlende Gesichter,“ berichtet Detlef Hermann als Trainer des YC Papenburg.

Das Wetter hätte nicht besser sein können. Es gab keine Verletzungen oder ernsthafte Schäden an den Booten, die Mädchen und Jungen hatten ihren Spaß und haben etwas gelernt.“

Die 22 Teilnehmer/innen kamen aus Papenburg und Westoverledingen. Sie trainierten in Optimistenjollen.

Es begann mit Sicherheitseinweisung an Land, anschließend mussten die Kinder eine vorgegebene Strecke im Hafen paddeln und lerntern dabei spielerisch, wie man so ein Boot lenkt.

Weiter ging es, jetzt mit Segeln auf dem Hafenbecken, direkt vor der Werft. Bei leichten Winden erlebten die Mädchen und Jungen, wie ein leichter Windstoß das Boot in Bewegung bringt. Manchmal geht es schneller, als vorhergesehen. Schwierig ist dann das Umdrehen, die Segler sprechen von Wenden, aber auch das meisterten die Anfängerinnen unter der Anleitung der Trainer/innen Ronja, Sophie und Jendrik ausgezeichnet.

Jetzt glauben einige von den jungen Segler/innen sie können Segeln. Aber es gibt noch viel zu lernen. Wir hatten ja wenig Wind und immer ein Schlauchboot mit wichtigen Tipps in der Nähe. Was aber passiert bei viel Wind und der kommt bestimmt immer von vorne.

 

Segelfreizeit Jollen 2022

Am Montagmorgen ging es für die Jollensegler des Yacht Club Papenburg zum Dümmer See. Die Boote wurden aufgebaut, jedoch blieb der Wind aus. Also hieß es Spaß beim Planschen und neue Manöver an Land erlernen. Am Mittwoch ging es dann endlich mit demSegeltraining los. Es wurden die Vormittage und Nachmittage auf dem Wasser verbracht, Neues erlernt,Erfahrung gesammelt und alle hatten viel Spaß. Regen und Wind überraschte die Segler am Donnerstagnachmittag, aber auch dies wurde mit einpaar Kenterungen und kleinen Verlusten des Matrialsgut überstanden. Abends gingen die Segler Eis essenund verbrachten gesellige Abende zusammen.

Segelfreizeit Opti 2022

Die ersten Tage der Sommerferien verbrachten die Optisegler/innen des Yachtclub Papenburg wieder am Dümmer. Die Wetterbedingungen gaben alles her: Baden, Segeln bei viel und bei wenig Wind ebenso wie Anlegen, Kentern und Bootspflege. Mehr als viele Worte erklären die Zeichnungen von Jakob was geschehen ist. Zu erwähnen wäre noch, dass so ganz nebenbei alle eine  Jüngstensegelscheinprüfung erfolgreich ablegten.Einstimmig war dann auch der Wunsch der Mädchen und Jungen: „wir fahren nächsten Jahr wieder.“

Kreissportbund schließt Übungsleiter C-Lehrgang ab

Ende März beendeten 28 Sportler in Sögel erfolgreich ihre Ausbildung zum Übungsleiter C beim Kreissportbund (KSB). Der Übungsleiter ist die sportartübergreifende Lizenz zur Durchführung von Trainings- und Übungsstunden. An diesem Lehrgang nahm auch Michael Kummer vom YC Papenburg teil. Seine Ausbildung hatte er im Februar mit dem Trainernachwuchs (Jannek, Jendrik, Keno, Lasse und Mathis) des Vereins in Stade begonnen. Nachdem kurzfristig die Termine zur „Trainerlizenz C – Segeln“ verschoben werden mussten, entschied er sich mit weiteren Lehrgängen beim KSB die Übungsleiterlizenz zu erwerben. Im Herbst soll es dann zusammen mit den Anderen beim Trainerschein weitergehen.

Bericht auf der Seite des KSB

Frühjahrsregatta 2022

Saisonauftakt für die Optimisten und Jollen. Am 7. Mai 2022 fand die erste Frühjahrsregatta in Papenburg statt.
Nach anfangs schwierigen Windbedingungen konnten wir am Ende des Tages noch 4 Wettfahrten veranstalten, die allen viel Freude bereitet haben.
Dabei erreichten unsere Segler folgende Platzierungen:

Opti A:
1. Karl Meyer (YCP)
2. Johann Meyer (YCP)
3. Julius Lager (YCP)

Opti B:
1. Marieke Düring (Luv up)
2. Ida Daun (SV Leer)
3. Moritz Nixdorf (Luv up)

Jollen:
1. Lasse Kruse & Jannek Heyen (YCP)
2. Jendrik Trey & Ronja Stubbe (YCP)
3. Rieke Olker & Mia Cordes (YCP)

1. Hilfe Lehrgang

Am 23.04.2022 fand im Clubhaus des Yachtclubs ein 1. Hilfe-Lehrgang unter der Leitung von Hubert Scheffer statt.
Ca. 12 Teilnehmer frischten an diesem Nachmittag ihre Kenntnisse auf, um anderen in einer Notsituation helfen zu können. Neben den Erwachsenen interessierten sich auch einige Jugendliche und auch Kinder für dieses Thema. Gemeinsam wurden alle wichtigen Maßnahmen bearbeitet und erprobt.
Vielen Dank an den Lehrgangsleiter, es war eine gelungene Veranstaltung!